>

Mikhail Simonov

Mikhail Simonov wurde 1987 in Sankt-Petersburg, Russland geboren. Dank seiner Mutter, die keine Kosten und Zeit gescheut hat, bekam er eine gute musikalische Ausbildung im Fach Oboe neben der Schule. Im Haus waren oft Musiker und Barden, die zu Gitarre eigene Lieder gesungen haben. Mit 14 hat er sich komplett von der Musik verabschiedet. Der Ehrgeiz und die Disziplin (etwas ‚Gescheites zu lernen) haben bei einem freizügig und rebellisch erzogenen jungen Man nicht gereicht, um weiterhin zu musizieren. Später wählte Mikhail selbst für sich das Studium und wurde Dipl. Wirtschaftsingenieur mit Schwerpunkt Bauindustrie. In diesem Bereich ist er auch in Deutschland bei der Deutschen Bahn weiterhin tätig.

Sein Weg zurück zu Musik hat er erst sehr vorsichtig während des Studiums in Russland und dann in Schwerin wiedergefunden. Zusammen mit Arbeitskollegen sang er bei der Schweriner Singakademie und als Unterstützung des Opernchors Schwerin. In Frankfurt singt Mikhail weiter in dem International Choir Frankfurt. Eine Aufnahme des Chorliedes findet man hier. (https://www.youtube.com/watch?v=r2QlsxXojZU)

Seine Ehefrau Mane Harutyunyan, auch Mitgründerin von Music is it, spielt professionell Oboe. Das hat die beide von der ersten Minute verbunden. Auf deren Hochzeit in sonnigen Armenien hatten die beiden eine Oboe-Duo gespielt, obwohl Mikhail damals seit 15 Jahren die Oboe nicht mehr in der Hand hatte. Dieses Spiel war nicht nur ein schöner Programmpunkt der Hochzeit, sondern eine Art Danksagung an die Mutter, die es erst ermöglicht und dann beharrlich darauf bestand die Ausbildung abzuschließen. Die Tochter von Mikhail und Mane, Jasmin, geboren am Geburtstag der BrautPatin der Beiden Oboisten, zeigt schon jetzt mit einem Jahr ein hohes Interesse an Musik.  Es könnte eine Schlagzeugerin – wie auch Simon Rattle es einmal war – werden.